Wie beantrage ich eine NIE-Nummer? 

Wir zeigen Ihnen den Weg zur spanischen Steuernummer.

Antrag der NIE Nummer

Nach der Ankunft in Spanien kann die NIE Nummer an jeder Polizeistation beantragt werden. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass es in Spanien eine normale Polizei und eine Nationalpolizei gibt. Die NIE Nummer ist nur an Polizeistationen erhältlich, bei denen auch die Nationalpolizei vertreten ist. In Barcelona oder Madrid gibt es beispielsweise Nationale Dienststellen der Nationalpolizei. Die NIE Nummer ist jedoch nicht nur an diesen Dienststellen erhältlich.

Die beste Zeit für die Antragsstellung der NIE Nummer ist der Morgen. Die meisten Polizeistationen haben von 9:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Je nach Größe des Ortes muss mit unterschiedlichen Wartezeiten gerechnet werden. In kleineren Orten liegt die Wartezeit in der Regel bei einer halben Stunde. In Großstädten kann es jedoch auch sein, dass die Wartezeit bei mehreren Stunden liegen kann. In Madrid beispielsweise warten die ersten Antragssteller einer NIE Nummer bereits ab 6:30 vor der Polizeidienststelle.

Folgende Unterlagen werden für die Beantragung der NIE Nummer benötigt:

Original Personalausweis oder Reisepass. Fotokopie des Personalausweises oder des Reisepasses im DIN A4 Format. Auf der Fotokopie müssen die Vorder- und die Rückseite des Personalausweises oder des Reisepasses auf der gleichen Seite abgebildet sein. Außer den Abbildungen darf nichts weiter auf der Fotokopie zu sehen sein. Ein weiteres benötigtes Dokumente ist das in Spanisch ausgefüllte Formular EX-14, welches in Blockschrift in Großbuchstaben oder maschinell ausgefühlt sein muss. Weiter unten finden Sie eine Ausfüllhilfe dazu.

Offiziell ist es möglich, dass nach einem Grund für die Antragsstellung gefragt wird. Dies ist jedoch sehr unwahrscheinlich und kommt fast nie vor. Es sollte am besten Kopien des Arbeitsvertrags, der Eigentumsurkunden oder vergleichbarer Dokumente mitgenommen werden.
Der NIE Antrag an sich kostet 10.30 €, wobei beachtet werden sollte, dass in spanischen Behörden nicht mehr in bar bezahlt werden kann. Aus diesem Grund wird man nach Annahme des Antrags mit einem Zahlungsbescheid zur nächstgelegenen Bank geschickt, um die Summe von 10. 30 € zu begleichen. In Spanien ist jede Bank dazu verpflichtet, Zahlungsbescheide von Behörden abzuwickeln, selbst wenn man kein Konto auf einer spanischen Bank besitzt.

Die Antragsstellung ist nun abgeschlossen. Nun muss mit einer Wartezeit von 2 bis 8 Wochen gerechnet werden, bis die NIE Nummer abgeholt werden kann. Bei der Wartezeit ist zu beachten, dass die Anträge in kleineren Städten schneller bearbeitet werden als in größeren Städten. In der Regel wird der Termin zur Abholung der NIE Nummer bereits bei der Antragsstellung genannt. Wenn man zu diesem Termin mit dem abgestempelten Zahlungsbescheid bei der Polizeidienststelle erscheint, erhält man unverzüglich seine NIE Nummer.

Die NIE Nummer ist für alle Residenten in Spanien unabdingbar

In Spanien funktioniert ohne die NIE Nummer (Numero de Identidad de Extranjero) in Spanien fast gar nichts. Es kann beispielsweise kein Bankkonto eröffnet werden, kein Mietvertrag abgeschlossen werden und kein Auto angemeldet werden. Die NIE Nummer beginnt mit einem X oder einem Y und ist auf einem DIN A4 Blatt aufgedruckt. Sie hat eine lebenslange Gültigkeit, unabhängig von der Aufenthaltslänge oder des Aufenthaltsgrunds in Spanien. Es ist jedoch zu beachten, dass das Zertifikat, auf dem die Nummer aufgedruckt ist, hin und wieder neu beantragt werden muss. Theoretisch ist das Zertifikat bereits nach drei Monaten nicht mehr gültig, so wie es auf dem Blatt aufgedruckt ist. In der Regel wird das Zertifikat jedoch trotzdem akzeptiert, wenn es nicht älter als 5 Jahre ist und den aktuellen Vordrucken entspricht. Es kann aber dennoch nicht schaden, dass Zertifikat nach drei Monaten zu erneuern. Bei der ersten Anmeldung beim Finanzamt wird beispielsweise nach einem gültigen NIE-Zertifikat verlangt.

Manch einer könnte sich die Frage stellen, warum das Zertifikat überhaupt eine begrenzte Gültigkeit hat, wenn die Nummer ein Leben lang gültig ist. Der Grund hierfür ist wohl, dass einige Residenten eine NIE Nummer beantragen und Spanien nach einer kurzen Zeit wieder verlassen. Um Karteileichen vorzubeugen und um das spanische Register aufgeräumt zu erhalten wurde die Hürde mit dem ablaufenden NIE Zertifikat installiert.

Um ein neues Zertifikat zu beantragen, muss das gleiche Formular wie bei Antragsstellung der NIE Nummer verwendet werden. Eine Kopie der alten NIE Bescheinigung muss ebenfalls beigelegt werden.

Die Steuerberater vor Ort sind die ganze Zeit damit beschäftigt, Termine für ihre Mandanten bei einer Dienststelle der Nationalpolizei zu vereinbaren. Die NIE Nummer ist für Ausländer nämlich unentbehrlich für eine Vielzahl von Anträgen. Hierzu gehören etwa die Eröffnung eines Bankkontos, die Gründung eines Unternehmens, das Zahlen von Steuern, die Beantragung einer Sozialversicherungsnummer sowie das Beziehen von Leistungen vom Arbeitsamt. Diejenigen, die Anspruch auf Arbeitslosengeld haben und sich diesen in ein anderes Land der EU überweisen lassen möchten, benötigen die NIE Nummer ebenfalls.

Wer mit lokalen Verwaltungen zu tun hat, benötigt die Identifikationsnummer ebenfalls. Ohne sie kann keine Baugenehmigung, keine Gewerbeerlaubnis und keine Krankenversicherungskarte beantragt werden. Auch für den Kauf und den Verkauf von Wohnungen und für den Abschluss von Verträgen für Wasser und Strom wird diese Nummer benötigt. Bankgeschäfte wie die Beantragung eines Darlehens können ohne diese Nummer ebenfalls nicht abgewickelt werden.

Beim Fahrzeugkauf und Verkauf, der Beantragung eines Führerscheins oder der Einschulung Minderjähriger wird die Nummer ebenfalls benötigt. Das gleiche gilt für die Immatrikulation an Hochschulen oder der Anerkennung ausländischer Ausbildungsabschlüsse.

Wer sich im Glauben befindet, er müsse keine neue NIE Nummer beantragen, weil er diese bereits vor Jahrzehnten beantragt hat, liegt damit meistens falsch. Diejenigen, die noch ein gelbes Zertifikat oder ein Nachfolgemodell dessen besitzen, sollten nach Möglichkeit ein neues Zertifikat beantragen. Darüberhinaus sollten sie prüfen, ob sie eine Eintragung in das Register für europäische Bürger in Spanien benötigen oder nicht.

Ein weiterer wichtiger Hinweis:
Die NIE Nummer ersetzt in Spanien keinen Ausweis. Auch hierzulande muss man sich mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass ausweisen können. Die Aufenthaltsgenehmigung ergänzt diese Dokumente lediglich.

Um die NIE Nummer zu erhalten muss ein Antragsformular ausgefüllt werden, welches im Internet oder bei der Nationalpolizei erhältlich ist. Mit diesem Formular, einer Kopie dessen und einem gültigen Personalausweis oder Reisepass samt Kopie kann die Nummer an einer Polizeidienststelle beantragt werden. Es ist möglich, dass Arbeitsverträge, Verwaltungsvordrucke oder Bankanträge für die Antragsstellung benötigt werden. Wer den Antrag nicht persönlich stellen kann, kann sie über einen Vertreter stellen, für den eine Sondervollmacht erstellt werden muss. Dem Vertreter müssen darüberhinaus die Dokumente übergeben werden, die für die Antragsstellung benötigt werden.

Nach einer Bearbeitungszeit von mindestens 2 Wochen kann der Antragssteller bei der Nationalpolizei erscheinen, um seine NIE abzuholen.